Startseite » News » Wasserknappheit zwingt zum Umdenken

Wasserknappheit zwingt zum Umdenken

12.02.2018

Viele Regionen auf der Welt kämpfen mit Wasserknappheit, während andere förmlich darin ertrinken. Die ungleichmäßige Verteilung scheint sich im Zuge des Klimawandels noch zu verschärfen.

Nach einer schlimmen Dürre steht das südafrikanische Kapstadt vor dem "Day Zero", dem Tag, an dem die Wasserhähne abgestellt werden. Danach erfolgt die Wasserausgabe rationiert an zentralen Stellen.

Dieses gravierende Beispiel zeigt, wie wichtig das Thema Wasser heute und in Zukunft sein wird: Eine effiziente Wasserversorgung, -einsparung und -aufbereitung ist unerlässlich

Unternehmen, welche Dienstleistungen rund um das Wasser anbieten, scheinen die letzten Jahre sehr erfolgreich gewesen zu sein. Dies lässt sich auch am Investmentfonds Pictet Water ablesen: Während es der Weltindex MSCI World seit 2000 lediglich auf ein Plus von ca. 80% schaffte, erzielte Pictet Water fast 200%.

Investitionen in Wassertechnologien könnten auch zukünftig wichtig und lohnend sein, um den kommenden Herausforderungen zu begegnen.

 

 

Sie haben Fragen oder möchten mehr darüber wissen?

Ihre Kontaktdaten

Bitte kontaktieren Sie mich. Ich hätte eine Frage oder wünsche weiteres Informationsmaterial zum Beitrag: Wasserknappheit zwingt zum Umdenken

Rundbrief - Nachhaltiges Investment

Rundbrief

Wenn Sie sich in unserem Rundbrief einschreiben, dann erhalten Sie Informationen aus den Bereichen Nachhaltiges Investment und Geschlossene Fonds.

Unternehmensbeteiligungen - Geschlossene Fonds

Unternehmensbeteiligungen

Wir bieten Ihnen einen Vergleich der wichtigsten Unternehmensbeteiligungen und geschlossenen Fonds im Bereich Umwelt und Regenerative Energien.