Startseite » News » reskap Windwerte 2 startet mit großer Nachfrage durch

reskap Windwerte 2 startet mit großer Nachfrage durch

29.08.2014

Anfang August begann die Platzierung von reskap Windwerte 2. reskap investiert in Spätphasen der Projektentwicklung von Windparks und kann durch seine Beteiligung an dem deutsch/polnischen Projekt Maximilian Sp. Z o.o. bereits nach kurzer Zeit überzeugende Erfolge vorweisen. So befindet sich aktuell der erste Bauabschnitt mit 16 Windkraftanlagen (WKA) und 48 Megawatt (MW) Anschlussleistung in der Nähe von Stettin in der Realisierung.

„Derzeit verhandeln wir zusätzlich über ein Areal in Stara Dabrowa, das vom Entwicklungsstand her sehr weit fortgeschritten ist. Aber auch bei unserem ersten Projekt haben wir noch ausreichend Entwicklungsflächen, auf denen weitere Windräder installiert werden können“, erklärt Michael Bauer, Geschäftsführer der reskap Unternehmensgruppe. Schließlich habe man beim Erwerb des Stettiner-Projektes die Rechte am zweiten Bauabschnitt gleich mitgekauft.

Investoren profitieren zuerst

reskap kann also schon jetzt auf eine interessante Projekt-Pipeline verweisen. Je schneller das Wieslocher Unternehmen dabei investieren kann, umso schneller kommt man ins Verdienen. Die Investoren werden dabei bevorzugt berücksichtigt. Erst wenn deren Kapital nebst Zinsen zurückgeführt ist, partizipiert das Management.

Frühzeichnerbonus und 12 % Rendite p.a.

reskap Windwerte 2 bietet erneut eine laufende Verzinsung von 12 % p.a. während der Laufzeit und einen attraktiven Frühzeichnerbonus. Die attraktiven Rahmenbedingungen mögen dabei mit ein Grund dafür sein, dass die Nachfrage groß ist und bereits ein ansehnlicher Betrag innerhalb weniger Wochen gezeichnet wurde.

Boom der Windbranche

Ein weiterer Grund ist sicher das Marktumfeld. 2013 war für die deutsche Windbranche ein Boomjahr. Die Entwicklung setzt sich in diesem Jahr fort. Während Solar in die Knie ging, zeigten die Aktien der Windenergiebranche in 2013 eine nahezu unglaubliche Kursperformance. So legte Nordex um 290 Prozent zu, Gamesa um 310 Prozent und Ventas um satte 370 Prozent. Der Grund: Windkraft gilt zunehmend auch ohne große Subventionen als wettbewerbsfähig. Das weiß auch Polen und setzt auf den massiven Ausbau seiner Windkraftkapazitäten.

Eckdaten des Fonds reskap Windwerte 2

  • Mindestbeteiligung 10.000 €
  • Kurze Laufzeit bis Ende 2016
  • Verzinsung von 12 % pro Jahr der Beteiligungsdauer
  • Doppelte Mittelverwendungskontrolle und Treuhänder Investition ausschließlich in nachweisbar kurz vor der Realisierung stehende Windkraft-Projekte mit dem höchsten Gewinnpotential
  • Erfahrenes Team von Experten Zusammenarbeit mit Projektentwicklern, die unter strengen Investitionskriterien hoch gesetzte Voraussetzungen erfüllen müssen
  • Windenergiemarkt Polen nicht einmal ansatzweise ausgeschöpft
  • Knappheit fertig entwickelter Windkraft-Standorte trifft auf hohe Nachfrage institutioneller Investoren und internationaler Stromkonzerne

Quelle: Promotum

 

 

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Sie haben Fragen oder möchten mehr darüber wissen?

Ihre Kontaktdaten

Bitte kontaktieren Sie mich. Ich hätte eine Frage oder wünsche weiteres Informationsmaterial zum Beitrag: reskap Windwerte 2 startet mit großer Nachfrage durch

Ich habe den Disclaimer und die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

Rundbrief - Nachhaltiges Investment

Rundbrief

Wenn Sie sich in unserem Rundbrief einschreiben, dann erhalten Sie Informationen aus den Bereichen Nachhaltiges Investment und Geschlossene Fonds.

Unternehmensbeteiligungen - Geschlossene Fonds

Unternehmensbeteiligungen

Wir bieten Ihnen einen Vergleich der wichtigsten Unternehmensbeteiligungen und geschlossenen Fonds im Bereich Umwelt und Regenerative Energien.