Startseite » News » Solarstromvergütung: Weitere Kürzung beschlossen

Solarstromvergütung: Weitere Kürzung beschlossen

20.01.2011

Einspeisevergütungen sollen Mitte 2011 um bis zu 15 Prozent gekürzt werden.

Die Solarstromvergütung für Anlagen in Deutschland wird Mitte 2011 um bis zu 15 Prozent gekürzt. Bundesumweltminister Norbert Röttgen bestätigte  heute Mittag Informationen, die bereits im Laufe der Woche bekannt wurden. Die Absenkung erfolgt zum 1. Juli 2011 und wird von der Marktentwicklung in den Monaten März, April und Mai abhängen. Die Bundesnetzagentur soll einen Bericht über den geplanten Zubau erstellen. Liegt ihre Zubauprognose bei über 7.500 Megawatt (MW), erfolgt eine Tarifsenkung um bis zu 15 Prozent. Bei einer Zubauprognose von nur 3500 MW gibt es in diesem Jahr keine weitere Absenkung. In 2010 wurden Neuanlagen mit einer Gesamtleistung von mehr als 7.000 MW ans Netz angeschlossen. Insgesamt sind in Deutschland derzeit Solarstromanlagen mit einer Leistung von ca. 17.000 MW installiert.

Die Maßnahmen im Einzelnen:

  • Die zum 1.1.2012 vorgesehenen Absenkung wird auf 1.7.2011 vorgezogen
  • Die Absenkung zum 1.7.2011 beträgt damit je nach Zubau bis zu 15 %
  • Der Zubau wird in den Monaten März bis Mai 2011 auf ein Jahr hoch gerechnet
  • Die Degression zum 1.1.2012 beträgt zusammen mit der vorgezogenen Absenkung maximal 24 %
  • Für neue Freiflächenanlagen erfolgt die vorgezogene Absenkung erst zum 1.9.2011

Momentan sind noch einige deutsche Solarfonds zur Zeichnung offen, deren Anlagen bereits im Jahr 2010 an das Netz angeschlossen wurden und entsprechend hohe Vergütungen erhalten. Als Kurzläufer sind dies der Wattner Sun Asset 2 und der Fonds CHORUS Clean Tech Solar 6. Die volle Einspeisevergütung über zwanzig Jahre nutzt der Solarfonds von Neitzel und Cie., Solarenergie Nord. Ein kleines Restkontingent ist auch noch von dem  PT Energiefonds Neckarsulm frei, der seine Ausschüttungsprognose auf 316 Prozent steigern konnte.

Informationen zu diesen Solarfonds erhalten Sie bei info@ethnarent.de

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Sie haben Fragen oder möchten mehr darüber wissen?

Ihre Kontaktdaten

Bitte kontaktieren Sie mich. Ich hätte eine Frage oder wünsche weiteres Informationsmaterial zum Beitrag: Solarstromvergütung: Weitere Kürzung beschlossen

Ich habe den Disclaimer und die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

Rundbrief - Nachhaltiges Investment

Rundbrief

Wenn Sie sich in unserem Rundbrief einschreiben, dann erhalten Sie Informationen aus den Bereichen Nachhaltiges Investment und Geschlossene Fonds.

Unternehmensbeteiligungen - Geschlossene Fonds

Unternehmensbeteiligungen

Wir bieten Ihnen einen Vergleich der wichtigsten Unternehmensbeteiligungen und geschlossenen Fonds im Bereich Umwelt und Regenerative Energien.