Startseite » News » ThomasLloyd baut philippinische Solarkapazitäten um weitere 41 MW aus

ThomasLloyd baut philippinische Solarkapazitäten um weitere 41 MW aus

02.12.2014

San Carlos Solar Energy Inc., die Solarholding des ThomasLloyd Cleantech Infrastructure Fund, hat Conergy Asia & Middle East als Generalunternehmer für drei weitere Solarkraftwerke auf der zum philippinischen Archipel der Visayas gehörenden Insel Negros mandatiert. Nach der Fertigstellung im Juni nächsten Jahres werden dadurch insgesamt weitere 41 Megawatt Solarstrom in das Netz der Visayas eingespeist.

Die auf erneuerbare Energien in Asien spezialisierte Investmentbanking- und Investmentmanagementgruppe ThomasLloyd verfügt mit aktuell insgesamt vierzehn Kraftwerken über das größte Portfolio an Erneuerbare-Energien-Projekten auf den Philippinen.

Die ersten beiden neuen Solarkraftwerke SaCaSol I C & D, eine Erweiterung von SaCaSol I A & B, werden mit einer Gesamtkapazität von 23 Megawatt jährlich über 34.300 Megawattstunden erzeugen. Das reicht aus, um 14.300 Haushalte in der Region mit Strom zu versorgen. Durch die Anlage, die auf einem 324.214 Quadratmeter großen Grundstück direkt neben SaCaSol I A & B in San Carlos City entsteht, lassen sich rund 21.033 Tonnen Kohlendioxid-Emissionen einsparen.

Das dritte neue Solarkraftwerk, SaCaSol II A, befindet sich in Barangay Cubay, La Carlota City. Es soll mit einer Kapazität von 18 Megawatt rund 26.529 Megawattstunden sauberen Strom in das örtliche Netz einspeisen. Das entspricht dem Strombedarf von über 11.000 Haushalten. Durch dieses Kraftwerk, das auf einer Gesamtfläche von circa 244.260 Quadratmetern entsteht, werden jährlich über 16.200 Tonnen CO2 vermieden.

Ein weiteres Kraftwerk mit 14 Megawatt, SaCaSol II B, wird am gleichen Standort im Jahr 2015 folgen.

T.U. Michael Sieg, Chairman und CEO der ThomasLloyd Group, erklärt: „Wir freuen uns sehr, unser Engagement zugunsten einer erhöhten Energiesicherheit auszubauen und damit zur Verbesserung der Lebensumstände der Menschen auf den Visayas beitragen zu können.“

Tony Coveney, Head of Project Finance der ThomasLloyd Group, ergänzt: „Neben den vorteilhaften klimatischen Bedingungen schätzen wir die stabilen politischen und wirtschaftlichen Verhältnisse, die wir auf den Philippinen vorfinden. Dies bestätigen auch internationale Ratingagenturen, wie Moody´s, Standard & Poor´s und Fitch, die das Land mit einem Investment Grade bewerten.”

Presseerklärung der Thomas Lloyd Group

Mit folgenden Fonds können Sie sich an den Solarkraftwerken auf den Philippinen und weiteren Energieprojekten beteiligen:

ThomasLloyd - Fünfte Cleantech Infrastrukturfonds (CTI 15)

ThomasLloyd - Dritte Cleantech Infrastrukturfonds (CTI 8)

ThomasLloyd - Cleantech Infrastrukturfonds Vario Sparplan

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Sie haben Fragen oder möchten mehr darüber wissen?

Ihre Kontaktdaten

Bitte kontaktieren Sie mich. Ich hätte eine Frage oder wünsche weiteres Informationsmaterial zum Beitrag: ThomasLloyd baut philippinische Solarkapazitäten um weitere 41 MW aus

Ich habe den Disclaimer und die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

Rundbrief - Nachhaltiges Investment

Rundbrief

Wenn Sie sich in unserem Rundbrief einschreiben, dann erhalten Sie Informationen aus den Bereichen Nachhaltiges Investment und Geschlossene Fonds.

Unternehmensbeteiligungen - Geschlossene Fonds

Unternehmensbeteiligungen

Wir bieten Ihnen einen Vergleich der wichtigsten Unternehmensbeteiligungen und geschlossenen Fonds im Bereich Umwelt und Regenerative Energien.