Startseite » News » Umweltschutz, der sich rechnet

Umweltschutz, der sich rechnet

01.10.2018

Europas größter Edelstahlproduzent Outokumpu senkt seinen Energieverbrauch mit den Produkten von Deutsche Lichtmiete (zur Pressemitteilung).

Outokumpu steht wie jedes andere Unternehmen der Stahlindustrie unter großem öffentlichen Druck, den Energieverbrauch und die Emissionen zu reduzieren. Daher entschied man sich für eine Zusammenarbeit mit Deutsche Lichtmiete. Der Spezialist für LED-Industriebeleuchtung hat den Lager- und Logistikbereich am deutschen Outokumpu-Standort Krefeld mit effizienten Leuchten ausgestattet. Die Leuchten werden durch Outokumpu gemietet, um hohe Investitionskosten zu vermeiden. Durch die Umstellung auf LED-Beleuchtung von Deutsche Lichtmiete können der Energieverbrauch und die Gesamtbeleuchtungskosten deutlich reduziert werden.

Den ersten Teil des Geschäfts von Deutsche Lichtmiete bilden somit renommierte Industrieunternehmen. Der zweite Teil besteht aus mittlerweile über 2.500 Investoren.

Interessant sind die Anlageprodukte von Deutsche Lichtmiete allemal - schließlich bilden die Mietzahlungen der Industrieunternehmen die Basis für die Auszahlungen an die Anleger. Deutsche Lichtmiete kalkuliert hier mit einer Rendite von ca. 5 bis 6% vor Steuern - Umweltschutz, der sich rechnet!

 

 

Sie haben Fragen oder möchten mehr darüber wissen?

Ihre Kontaktdaten

Bitte kontaktieren Sie mich. Ich hätte eine Frage oder wünsche weiteres Informationsmaterial zum Beitrag: Umweltschutz, der sich rechnet

Ich habe den Disclaimer und die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

Rundbrief - Nachhaltiges Investment

Rundbrief

Wenn Sie sich in unserem Rundbrief einschreiben, dann erhalten Sie Informationen aus den Bereichen Nachhaltiges Investment und Geschlossene Fonds.

Unternehmensbeteiligungen - Geschlossene Fonds

Unternehmensbeteiligungen

Wir bieten Ihnen einen Vergleich der wichtigsten Unternehmensbeteiligungen und geschlossenen Fonds im Bereich Umwelt und Regenerative Energien.