Startseite » News » Vereinte Energiegenossenschaft führt Warteliste für neue Mitglieder e...

Vereinte Energiegenossenschaft führt Warteliste für neue Mitglieder ein

28.05.2018

Wir zitieren aus dem neuen Quartalsbericht:Zwei neue BHKW mit dazugehörigen EEG-Einspeiseverträgen +++ Änderung der Aufnahme von Mitgliedern

Änderung der Aufnahme von Mitgliedern der Vereinten Energiegenossenschaft

Eine wichtige Neuheit ist im Rahmen der letzten Aufsichtsratssitzung der VEG beschlossen worden. Die Genossenschaft entwickelt sich systematisch und stetig weiter und wird vor allem auch immer größer. Drei Photovoltaikanlagen, eine Windkraftbeteiligung, vier BHKW, drei LED-Projekte und zahlreiche Generalübernehmeraufträge führen dazu, dass ein hohes Pensum für die ehrenamtlich tätigen Vorstände, Aufsichtsratsmitglieder und Mitarbeiter notwendig ist.

Der Kapitalzufluss ist in den letzten Jahren exponentiell steigend. Wir freuen uns über das damit verbundenen Vertrauen, müssen leider aber feststellen, dass eine aktive Rolle nur in den wenigsten Fällen gegeben ist. Vielmehr ist der Wunsch der meisten Mitglieder ihr Kapital in ökologisch vernünftige Projekte investiert zu wissen und damit die Energiewende voranzutreiben. Vor diesem Hintergrund ist es leider notwendig, dass der Zufluss an Kapital in die VEG besser gesteuert wird.

Bisher konnten Interessenten jederzeit Mitglied bei der VEG werden. Für die Zukunft wird die VEG Mitglieder in einzelnen Tranchen aufnehmen können. Das bedeutet beispielhaft, steht die Investition in ein neues Projekte an, dann wird eine dementsprechende neue Tranche für Interessenten aufgelegt. Gern nehmen wir Ihre Reservierung an. Wir hoffen Sie haben Verständnis für diese Regelung.

Zwei neue BHKW mit dazugehörigen EEG-Einspeiseverträgen

Die VEG hat kürzlich zwei gebrauchte BHKW erworben. Hierfür bestehen zwei Einspeiseverträge nach dem EEG 2012. Die beiden 4,5 Jahre alten Module haben jeweils eine elektrische Leistung von 195 kW und werden im Moment umfassend aufgearbeitet. Die dazugehörigen Einspeiseverträge stammen aus dem Jahr 2013 und berechtigen den Eigentümer Strom bis zum 31.12.2033 ins Netz der öffentlichen Versorgung einzuspeisen. Die Vergütung beträgt nach dem EEG ca. 21 Cent pro kW. Die BHKW samt der Einspeisevergütungsansprüche werden bei neuen BHKW-Projekten in Abstimmung mit dem zuständigen Verteilnetzbetreiber auf den neuen Standort übertragen, dort aufgebaut und betrieben. Dieser Vorgang wird gutachterlich begleitet.

Quelle: Vereinte Energiegenossenschaft e.G.

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Sie haben Fragen oder möchten mehr darüber wissen?

Ihre Kontaktdaten

Bitte kontaktieren Sie mich. Ich hätte eine Frage oder wünsche weiteres Informationsmaterial zum Beitrag: Vereinte Energiegenossenschaft führt Warteliste für neue Mitglieder ein

Ich habe den Disclaimer und die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

Rundbrief - Nachhaltiges Investment

Rundbrief

Wenn Sie sich in unserem Rundbrief einschreiben, dann erhalten Sie Informationen aus den Bereichen Nachhaltiges Investment und Geschlossene Fonds.

Unternehmensbeteiligungen - Geschlossene Fonds

Unternehmensbeteiligungen

Wir bieten Ihnen einen Vergleich der wichtigsten Unternehmensbeteiligungen und geschlossenen Fonds im Bereich Umwelt und Regenerative Energien.